DE | EN

Angebot

Es war einmal...

Die Geschichte von Schloss Velen

Trennlinie

Vom Wohnsitz edler Herren zum Sporthotel: So lässt sich in wenigen Worten die fast 800-jährige Geschichte von Schloss Velen zusammenfassen. Wer es etwas genauer wissen möchte, kann hier die wichtigsten Ereignisse und Meilensteine der Historie unseres Märchenschlosses im Münsterland und der Herren von Velen nachlesen:

um 1240
Das „Castrum Velen“ wird erstmals erwähnt, und zwar als Sitz des Edelherren Hermann I. und seines Sohnes Konrad.
Die beiden bewohnen zwar noch kein Schloss, sondern ein kleines gotisches Herrenhaus, das in L-Form gebaut ist. Diesem Haus gegenüber steht jedoch schon der Turm, der noch heute das Bild des Schlosses Velen prägt.

16. Jahrhundert
Hermann VII. von Velen lässt die Kapelle restaurieren und die beiden Seitenflügel erbauen.

1756
Anna Theresia, die Erbtochter von Anton Bernhard von Velen, heiratet Clemens August von Landsberg. Seitdem heißt die Familie von Landsberg-Velen.

19. Jahrhundert
Anfang des 19. Jahrhunderts lässt die Familie das heutige Hauptportal errichten, um 1830
werden die übrigen Vorgebäude gebaut. Aufgrund der Bauweise erinnert das Schloss an die Märchen der Gebrüder Grimm und gilt deshalb als „Märchenschloss des Münsterlandes“.

14. April 1931
An diesem Tag scheint das Ende des Märchenschlosses gekommen: Ein furchtbarer Brand wütet tagelang und vernichtet mit Ausnahme der Kapelle das gesamte Innere des Schlosses. Doch schon bald beginnt der Wiederaufbau, und bis 1987 beherbergt das Schloss eine Zollschule mit großen Wasch- und Schlafräumen.

1988
Nach langer Beratung und Umbau eröffnet ab 1988 das SportSchloss Velen, in dem Geschichte, neueste Technik und modernes Leben zu einer Einheit zusammenwachsen sollen.

2002/2013
Alle Räume im Haupthaus werden renoviert, dabei werden die Zimmer der Kategorie „Schlosszimmer“ sowie die fünf Themensuiten im italienischen Villen- und Biedermeier-Stil ausgestattet.

2009
Die Orangerie wird aufwendig saniert und vom Orangeriekeller über das Erdgeschoss bis hin zur ersten Etage werden alle Räume komplett renoviert. Ganz im Sinne des barocken westfälischen Architekten und Baumeisters Johann Conrad Schlaun erstrahlt das Gebäude schließlich wieder in neuem Glanz

2012
Das nördliche und südliche Vorgebäude werden renoviert, sodass nach Abschluss der Arbeiten alle Zimmer dieser Gebäude klimatisiert sind.

2012/2013
Ende 2012 werden die Zimmer und Bäder in der Försterei und im Ostgebäude aufwendig modernisiert. Gleich im Anschluss werden im Jahr 2013 die Remise, die Schlossküche und das Restaurant vollständig renoviert und neu gestaltet.

2014
Auch der Schloss-Innenhof und der Schlosspark werden hergerichtet, wobei der fünf Hektar große Park nach historischen Plänen von 1820 gestaltet wird. Vorlage sind die Konzeptionen der Gartenarchitekten M.F. Weyhe und C. Petersen.
Im Zuge dieser Umgestaltung wird auch die Schlossterrasse über die Gräfte hinweg erweitert und um einen Zugang vom Park ergänzt.

2015 bis heute
Im Januar 2015 werden die Zimmer und Tagungsräume auf der ersten Etage des Haupthauses mit Klimaanlagen ausgestattet. Der Saunabereich mit Biosauna, Dampfbad und der klassischen Finnischen Sauna (90 Grad) wird eingerichtet, auf dem Gelände um das Schloss werden die Laufstrecke und der Outdoor-Fitness-Bereich angelegt.

Aktuelle Hotelbewertungen SportSchloss Velen

Kunden sagen, wie es wirklich ist

Trennlinie
Bewertung

Tolles Ambiente und perfekte Schloss-Atmosphäre treffen hier auf freundliche und kompetente Mitarbeiter. Ich besuche das Sportschloss Velen gerne; gleich ob für einen erholsamen Spaziergang durch den Park oder um in gemütlicher Szenerie zu speisen und die Ruhe zu genießen.

Timm W.Timm W.
Bewertung

Wir waren eine Nacht im Sportschloss und waren sehr zufrieden. Das Zimmer war super schön, richtig groß und sauber. Das Gebäude und die Aussenanlagen sind sehr gepflegt. Das Frühstücksbuffet hatte alles zu bieten was man sich nur wünschen kann. Das Personal war in allen Abteilungen sehr freundlich. Ich kann das Hotel wirklich zu 100 % weiterempfehlen.

SarahSarah
Bewertung

Das Tagungshotel "Sport Schloss Velen" ist für das was wir wollten, wie geschaffen. Ruhig gelegen mit gutem Service und einem sehr guten Ambiente. Der Empfang im Hotel ist sehr ansprechend, Zimmer sehr schön ausgestattet mit allem was man möchte. Restaurant in der Orangerie ist sehr gemütlich, den Abend kann man dann an der Bar sehr angenehm ausklingen lassen.

Gerrit B.Gerrit B.

Auszeichnungen

Urkunden und Siegel

Trennlinie
#####